Ganz ehrlich? Ich hab grad nicht wirklich viel Lust zum Schreiben und dann kommt auch noch Tanja und veröffentlicht auf ihrem Blog einen Text, zu dem es nicht mehr viel hinzuzufügen gibt und das garniert mit Bildern, die einfach auch besser sind als meine. Also beschließe ich jetzt, ich hab Urlaub und verlinke einfach zu ihrem Blog.

Nur noch als Anmerkung:

1. Mit dem deutlich kleineren Düdo war die Strecke durch die Schlucht gar kein Thema und

2. meinem Finger geht’s wieder gut und 

3. kurz nach der Veröffentlichung von Tanjas Text kam das Militär und verscheuchte uns von unserem schönen Platz, daher jetzt erstmal wieder unter Palmen in der Stadt.

Hier also der Link zu Tanja: https://www.crosli.de/reiseblog/marokko-antiatlas-tafraout

Vielleicht gefällt dir auch das:

2 Kommentare

  1. Hallo mein Lieber,
    stell Dein Licht da mal nicht unter den Scheffel. Kaputter Finger, weil eine freche, marokkanische Hündin dran gelutscht hat, mag ja vordergründig zum Urlaub zwingen. Und doch – es war schon spannend Tanjas Bericht über den weiteren Verlauf Eurer gemeinsamen Reise zu lesen und anhand von Bildern und Filmchen mitzuerleben. Das finden wir vorrangig aber deshalb so, weil darin das Team Düdo auch Platz in Wort und Bild gefunden hat. Wie anders sollten wir den Fortgang erfahren und wo Ihr Euch gerade herumtreibt?
    Authentisch Philip, Lena und Eckstein wird es aber erst dann, wenn Du in Deinem eigenen, lebendigen Schreibstil von Eurer Tour berichtest. Ich bin sicher, den schmalen Pfad zwischen Bambus und Palmwedeln habt Ihr drei bestimmt entspannter und mit anderem Blick auf die Kulisse um Euch erlebt. Und wenn Ihr am Ende von Soldaten irgendwo vertrieben werdet, so hätte ich in dem Zusammenhang ja wenigstens gern noch erfahren, wie die dort wohl mit Euch umgegangen sind.
    Was im Übrigen Tanja antreibt, über ihre Reisen zu schreiben und was Euch antrieb, überhaupt losgefahren zu sein, das ist glücklicherweise immer noch zweierlei und deswegen freuen wir uns ganz besonders hier auf Deinen nächsten Bericht – und den andrer, die sich schreibend und filmend in Blogs betätigen oder austauschen natürlich auch, besonders wenn darin wieder mal Euer Düdo aufblitzt!
    Ganz liebe Grüße an Euch Drei und die Euch Begleitenden
    Berthold
    p.s. hattet Ihr bei Euren Manövern den zur Zeit über den Kanaren wütenden, zum Sturm gewordenen Sand mit Euren Räder derart aufgewühlt, dass die Sahara sich anschickt, sich jetzt dort vorübergehend niederzulassen? Ihr wisst sicherlich aus der Chaos-Theorie: „Der Flügelschlag eines Schmetterlings hier, kann die Anfangsbedingung stellen für den Hurrikan am anderen End der Welt“, wie muss es da erst bei so einer Staub aufwirbelnden LKW-Fahrt über Wüstenpisten sein, wenn das andere Ende der Welt in diesem Falle so nah liegt wie die Kanaren?!

Schreibe einen Kommentar zu Niels Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.